Turbulente Verwechslungskomödie - NK/NN 07.03.2014

Turbulente Verwechslungskomödie

„Von echten Moneten und falschen Möpsen“: Das Troschenreuther Mundarttheater zeigt ein neues Stück

TROSCHENREUTH
Von Klaus Trenz

Das Mundarttheater spielt wieder. Natürlich ist es wieder eine Komödie in bewährter Art: Man hat eine populäre Vorlage hergenommen und Regisseur Wolfgang Hempfling hat es auf das Laienensemble und auf Troschenreuther Verhältnisse zugeschnitten.

 

Dass es sich dabei einmal mehr um eine turbulente Verwechslungskomödie handelt, kann durchaus als Markenzeichen des Mundarttheaters angesehen werden. Viel Spaß ist dabei jedenfalls schon vorprogrammiert, wenn man die Erfolge der vergangenen Jahre betrachtet.

Das Ensemble mit den bewährten Hobby-Schauspielern Manfred Popp, Daniela Förster, Jan Madalsky, Beate Neukam, Karolin Buchfelder, Uwe Vogel, Hans-Georg Hagen, Kerstin Vogel, Katrin Götz und Elena Arnold hat in den vergangenen Wochen wieder fleißig geprobt und präsentiert ab 15. März eine turbulente Verwechslungskomödie bei der es um Geld, Betrug, echte Liebe, ein paar unechte Leichen und jede Menge falscher Möpse geht. Acht Vorstellungen folgen dann im März und April.

„Die Mühlen unseres Sozialstaates arbeiten langsam aber stetig und unaufhaltsam.“ So beginnt die Inhaltsbeschreibung. Was mit einem unrechtmäßigen Scheck vom Arbeitsamt begann, entwickelt sich zum Schluss zum Schneeballeffekt bis hin zu einer reißenden Lawine.

Wenn dann das Sozialamt im Hause der Familie Huber – mit all seinen echten und falschen Untermietern – eine Außenprüfung durchführt, bahnt sich die Katastrophe an. Mit viel Witz, permanenten Verwechslungen und musikalischen Gassenhauern garniert zeigt das Troschenreuther Mundarttheater eine Komödie von Michael Cooney (Originaltitel: Cash on Delivery), das unter der Regie von Wolfgang Hempfling zu „Von echten Moneten und falschen Möpsen“ wird. Die Premiere ist am Samstag, 15. März. Weitere Aufführungen finden an folgenden Terminen statt: Freitag, 21. März; Samstag 22. März; Freitag, 28. März; Samstag, 29. März; Freitag, 4. April; Samstag, 5. April; Freitag, 11. April, und Samstag, 12. April. Los geht es jeweils ab 19.30 Uhr im Gasthaus Zum Roten Ochsen in Troschenreuth.

NBK Pegnitz vom Freitag, 7. März 2014, Seite 47

Drucken