Hoher Aufwand für das Jubiläumsstück

Theater in Troschenreuth gibt es schon lange Zeit. Im Jahr 1993 schlossen sich fünfzehn Theaterbegeisterte zusammen, um mit "Urlaub vom Ehebett" die erste Komödie der Troschenreuther "Theaterneuzeit" auf die Bühne zu bringen. 380 Zuschauer fanden damals den Weg in den Saal beim "Ochsenwirt". Und die Theaterbegeisterung hielt an.

Heuer wird nun das 20-jährige Gründungsjubiläum gefeiert. 1999 wurde das Troschenreuther Mundarttheater e. V. als Verein gegründet mit 13 Gründungsmitgliedern. Heute hat der Verein immerhin 30 erwachsene und 29 jugendliche Aktive. Die Jugendlichen kamen durch die Inszenierung von zwei Jugendmusicals zum Theater, von diesen damals Jugendlichen spielen heute einige bei den Erwachsenen weiter.  

Heuer bringt das Troschenreuther Mundarttheater, auch kurz TMT genannt, mit " Und das am Hochzeitsmorgen" die fünfzehnte Theaterproduktion auf die Bühne.  Dieses Stück  wurde bereits 2001 mit großem Erfolg aufgeführt. Es handelt sich aber um eine komplett neue Inszenierung. So wurde das Stück gekürzt und kommt so flotter und schneller daher, einige Rollten wurden stark verändert. Das Stück ist auch nicht mehr von Rock´n Roll geprägt, sondern mit italienischen Flair und Gassenhauern unterlegt. Von den damaligen Schauspielern sind drei wieder mit dabei.



Wie im letzten Jahr hat sich das Ensemble den letzten Schliff vom Intendanten der Faustfestspiele in Kronach, Daniel Leistner, geben lassen. "Es ist schon noch einiges hängen geblieben," meint Manfred Popp, der auch dieses Jahr wieder mit auf der Bühne steht, "aber es macht viel Spaß und bringt viel." Der Aufwand für die Proben ist enorm. Dreimal unter der Woche und den ganzen Samstag stehen die Amateurschauspieler seit einigen Wochen auf den Bühnenbrettern, spielen, wiederholen, feilen.

Das Ergebnis präsentiert das Mundarttheater ab dem 02. März 2013 in Troschenreuth, Gasthaus zum Roten Ochsen. Die Karten sind im Vorverkauf bei Bürobedarf und Buchbinderei Wöckel-Löhr, Hauptstraße 59, 91257 Pegnitz, sowie unter www.mundarttheater.de erhältlich. Weitere Vorstellungen gibt es am Freitag, 8. März, am Samstag, 9. März, am Freitag, 15. März, und am Samstag, 16. März, sowie am Freitag, 22. und Samstag, 23. März. Der Bühnenvorhang im „Roten Ochsen“ öffnet sich jeweils um 19.30 Uhr.

25.02.2013 troschenreuth.de

Drucken