Mitgliederzuwachs beim Mundarttheater Troschenreuth

Auf 60 Mitglieder ist das Troschenreuther Mundarttheater angewachsen, so der erste Vorsitzende Wolfgang Hempfling bei der Mitgliederversammlung des Vereins. Besonders stolz sei er darauf, dass mehr als die Hälfte davon Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind. Der Schauspielnachwuchs sei mit Eifer bei der Sache, freute sich Hempfling.,

In den letzten beiden Jahren habe der Theaterverein bei den Aufführungen von "Prinzessin Europas göttlicher Sex" und "Jerry ist tot" jeweils mehr als 1000 Zuschauer zum Lachen gebracht. Die Jugendgruppe wagte sich an den "Rattenfänger" und hatte damit ebenfalls einen großen Erfolg. Die Gruppe wurde sogar zu einem Benefizauftritt nach Kulmbach eingeladen, berichtete Wolfgang Hempfling in seinem Rückblick. Nach dem Kassenbericht von Kassier Harald Saß, der ein positives Ergebnis vermelden konnte, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Die Neuwahlen gingen schnell und reibungslos über die Bühne. Wolfgang Hempfling und Karin Wiesend wurden in den Ämtern des Ersten und Zweiten Vorsitzenden bestätigt. Schriftführerin Nadine Arnold übernahm den Kassierposten, neue Schriftführerin wurde Melanie Gilch. Als Beisitzer in den Vorstand wurden Franziska Heieis, Karoline Buchfelder, Beate Neukam, Harald Saß, Jan Madalsky, Helmut Dettenhöfer und Heinz Rupprecht berufen. Als Kassenprüfer fungieren Daniela Förster und Manfred Popp.

Mit einer Auszeichnung für zehnjährige Bühnentätigkeit wurden von der Arbeitsgemeinschaft Mundarttheater in Franken drei Mitglieder geehrt. Nadine Arnold, Karin Wiesend und Wolfgang Hempfling spielten und führten Regie, wofür sie mit einer Urkunde belohnt wurden.

Die Mitglieder folgten dem Vorschlag von Wolfgang Hempfling, die Mitgliedsbeiträge anzupassen. Ebenso befürwortet wurde sein Antrag, den Kindergarten mit einer Spende zu unterstützen. Angebote für die Anschaffung einer neuen Tonanlage würden derzeit eingeholt. Die Anlage sei notwendig, um nicht ständig auf ausgeliehene Geräte angewiesen zu sein. Intensiv sei man derzeit dabei, mögliche Stücke für die neuen Aufführungen zum zehnjährigen Vereinsjubiläum im Frühjahr 2009 auszuwählen, so Hempfling.

29.09.2008

Die geehrten Schauspieler mit der neuen Schriftführerin (v.l.: Karin Wiesend, Nadine Arnold, Wolfgang Hempfling, Melanie Gilch) Foto: Saß

 

Drucken E-Mail