2014: Das Baumann - A schöna Leich - Gastspiel am 14. und 15. November

Die Oma ist tot. Zu dieser nun wirklich einmaligen Gelegenheit kommt die Familie Meier nochmals zusammen. “Mutti” und “Vati” waren sich seit der Scheidung aus dem Wege gegangen. Im Bestattungsinstitut Bogner treffen, nein, prallen sie aufeinander. Glücklicherweise entdecken sie eine Gemeinsamkeit: Das Entsetzen über die Beziehung ihrer Tochter Fränzi mit einem “Neger”.



Das Troschenreuther Mundarttheater präsentiert am Freitag, 14. November und Samstag 15. November, jeweils ab 19.30 Uhr ein Gastspiel des Theaters „DAS BAUMANN“ aus Kulmbach. In dieser fränkisch derben Komödie bleibt kein Auge trocken und der Zuschauer denkt sich immer wieder…Genau su is!
Karten gibt es im Vorverkauf hier im Kartenshop ab 4. Oktober 2014.

Aus terminlichen Gründen können wir insgesamt nur zwei Vorstellungen anbieten. Deshalb Karten gleich bestellen!

Über DAS BAUMANN:

Leidenschaft setzt sich durch. Das Haus, in das Birgit und Rüdiger Baumann im Jahre 2000 einzogen, war eine Gaststätte gewesen und wurde fortan als Fotostudio genutzt. Weil aber der Fotograf ein begeisterter Schauspieler, Regisseur und Autor ist, wurden die Kameras immer öfter weggeräumt, um Platz zu schaffen für Theateraufführungen. Mittlerweile ist aus dem Studio das Theater DAS BAUMANN geworden, das weit über Kulmbach hinaus einen ausgezeichneten Ruf genießt. Der "Schauhaufen" entstand, eine mittlerweile mehrfach prämierte Amateur-Theatergruppe, Rüdiger Baumann erhielt für sein Schaffen den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung.

Das Programm der Bühne ist vielseitig, meist humorvoll, immer tiefgründig. Mundart spielt oft eine Rolle. Die Zuschauer erleben das Bühnengeschehen dadurch besonders authentisch. Die Inspirationen liefert der Alltag, denn der führt oft genug zu Situationen, bei denen es heißt: "Darüber sollte man mal ein Stück schreiben!" Natürlich wird im Theater DAS BAUMANN nicht nur Eigenes gespielt. Es stehen auch Werke vonzeitgenössischen Autoren und Klassikern im Kalender - eben alles, was die Macher und ihr Publikum interessiert. So kommt es, dass hier Profis und Amateure miteinander Freude an der Sache haben.

Theaterdinner

Auf telefonische Vorbestellung (Tel. 09241-2905), möglichst  ab 18.00 Uhr, damit garantiert bis 19.30 Uhr ohne Stress das Essen beendet sein kann, bietet das Gasthaus zum Roten Ochsen an:

Gansbrust mit Kloß und Salat

Lende mit Kloß und Salat

Schnitzel Wiener Art mit Pommes Frites und Salat

Drucken